Siebengebirge: „Sieben auf einen Streich“ 2010

Am 16.Mai 2010 heißt es nun zum 39. Mal
„7 auf einen Streich“ im Siebengebirge.

"7 auf einen Streich" 2010

Informationen – „7 auf einen Streich“ 2010:

Die Wanderstrecke ist ca. 28 km lang, führt durch das Siebengebirge und hat rund 2000m Gesamthöhenunterschied.

Teilnahmeberechtigt: Damen und Herren, Jugendliche und Familien – ohne Klasseneinteilung

Start+Ziel: Bad Honnef, Großraumparkplatz an der Endhaltestelle der Siebengebirgsbahn (Insel Grafenwerth).

Startzeit: 8.00 bis 10.00 Uhr

Zielschluss: 17.00 Uhr

Voranmeldung: Nicht mehr möglich

Startgeld: Erwachsene € 6,00 – Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre € 3,00.

Das Startgeld umfasst den Wert der Auszeichnung, Trinkwasser an einem Kontrollposten und Kosten für die Organisation. Keine sonstigen Getränke und Essen.

ohne Medaille: Erwachsene € 3,00 – Kinder u. Jugendliche € 2,00

Startkarten: sind ab 7.45 Uhr am Start erhältlich.

Kontrollen: Die Wanderstrecke ist gut markiert, unterwegs sind Kontrollstellen eingerichtet, die jeder Teilnehmer passieren muss. Hier erfolgt eine Markierung der Startkarte.

Hinweise:

  • Nur Gehen und Wandern erlaubt – kein Laufen oder Laufschritt – Kein Wettbewerb!
  • Wer vom Start bis zum Ziel alle 9 Kontrollposten anläuft, erhält die abgebildete Medaille mit Band vergoldet.
  • Wer nur 5-8 Kontrollposten anläuft, erhält die Medaille versilbert.

Parkplätze: Großraumparkplätze an der Endhaltestelle der Siebengebirgsbahn (Insel Grafenwerth).

Wichtig: Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. Für Unfälle, Krankheiten oder Teilnehmer, die durch ungenügende Vorbereitung oder anderen persönlichen Gründen entstehen sowie Diebstahl, übernimmt der Veranstalter keine Haftung.

Hinweise:

  1. Die Wanderstrecke ist ausgeschildert. Zusätzlich ist auch die beigefügte Wanderkarte maßgebend.
  2. Zwischen den Kontrollposten 2 und 7 verläuft eine Kurzstrecke direkt zum Nasseplatz. Von dort führt der weitere Weg wieder entlang des großen Wanderweges.
  3. Bei km 18, Nasseplatz – Kontrolle 7, ist eine Raststation eingerichtet, an der Getränke, Erbsensuppe und belegte Brote zu volkstümlichen Preisen erhältlich sind.
  4. Falls jemand nach etwa der Hälfte der Strecke aufhören möchte, besteht die Möglichkeit, von der Margarethenhöhe mit dem öffentlichen Bus nach Königswinter, von dort mit der Straßenbahn nach Bad Honnef zu gelangen.
  5. Am Ziel werden Speisen und Getränke zu volkstümlichen Preisen angeboten, um sich in fröhlicher Runde gemeinsam von der Wanderung zu erholen.

Alle „7 auf einen Streich 2010“ – Informationen gibt es hier auch noch einmal als pdf.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.